english page
 

Die fkks cert gmbh bietet im Sinne einer ganzheitlichen Aufgabenwahrnehmung zusätzlich zu den akkreditieren Verfahren zur Personenzertifizierung nach DIN EN 15257:2007 – Qualifikationsgrade und Zertifizierung von für den kathodischen Korrosionsschutz geschultem Personal und der Zertifizierung für Fachunternehmen des kathodischen Korrosionsschutz nach DVGW-Arbeitsblatt GW 11:2013 – Qualifikationsanforderungen für Fachunternehmen des kathodischen Korrosionsschutz – textgleich mit der fkks-Richtlinie Güteüberwachung zwei nun ebenfalls durch die DAkkS akkreditierte Verfahren zur Zertifizierung von Korrosionsschutz-Sachverständigen nach DVGW-Arbeitsblatt G100:2015 – Qualifikationsanforderungen an Sachverständige für Energieanlagen der Gasversorgung – Fachgebiet IX und DVGW-Arbeitsblatt GW 101:2013 – Qualifikationsanforderungen an Sachverständige für den Korrosionsschutz an. Auf dem gewohnt überdurchschnittlich hohen Niveau, das die fkks cert gmbh in der Abwicklung der Zertifizierungsverfahren auszeichnet, hat sie auch dieses Verfahren umgesetzt. Darauf können sich die Kunden der fkks cert gmbh verlassen. Geben Sie sich nicht mit weniger zufrieden!

Die Technische Regel DVGW G100 mit dem Titel Qualifikationsanforderungen an Sachverständige für Energieanlagen der Gasversorgung ist im Sommer 2015 in Kraft getreten. Voraussetzung für die behördliche Anerkennung ist eine Zertifizierung in einem akkreditierten Verfahren, welches die fkks cert gmbh allen Marktteilnehmern anbietet.

Das DVGW-Arbeitsblatt G100:2015 beschreibt die Qualifikationsanforderungen an Sachverständige, die auf Grundlage des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) die technische Sicherheit von Energieanlagen der Gasversorgung entsprechend den Anforderungen der Gashochdruckleitungsverordnung (GasHDrLtgV) und des DVGW-Regelwerks prüfen und beurteilen.
Für Rohrleitungen und Anlagen, die in den Geltungsbereich der GasHDrLtgV fallen, sind die Aufgaben von Sachverständigen zur Überprüfung der technischen Sicherheit dort festgelegt und werden im DVGW-Regelwerk weiter detailliert. Die Sachverständigen für die Überprüfung der technischen Sicherheit von Gashochdruckleitungen müssen von der zuständigen Behörde nach GasHDrLtgV anerkannt sein. Das vorliegende DVGW-Arbeitsblatt G 100:2015 beschreibt die zu erfüllenden Qualifikationsanforderungen als Voraussetzung für eine behördliche Anerkennung.



Dokumente für das Verfahren

Zertifikatsantrag   G100_ZA
Zeichensatzung CERT_ZS
Prüfungsordnung G100_ZP-PO
Zertifikatsbedingungen  G100_Z-B
Preisliste G100_PL

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

DAkkS ZP

30.09.2016 18:02